Sport in der Kindheit zahlt sich im Erwachsenenalter aus
Sport in der Kindheit zahlt sich im Erwachsenenalter aus

Wer sich schon in seiner Kindheit regelmäßig bewegt hat, entwickelt ein besseres Körpergefühl. Diese Errungenschaft setzt sich bis ins Erwachsenenalter fort. Den ganzen Beitrag lesen - Fotoquelle: pixabay



Ein Witz – Belohnung für einen Olympiasieg
Ein Witz – Belohnung für einen Olympiasieg

Es geht um Fairplay im Sport, aber auch um die Zukunftssicherung deutscher Athleten. Faustregel: Ein Jahr Fußball ist soviel Wert wie ein ganzes Leben in anderen Disziplinen. Ralf Weitbrecht (Autor) widmet sich dem Thema in einem Beitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung (Textquelle) - Fotoquelle: pixabay



Schmerzmittel machen krank
Schmerzmittel machen krank

Zu viele Schmerzmittel können zu dauerhaften gesundheitlichen Schäden führen. Problematisch ist der Konsum insbesondere bei Ausdauer-Sportarten. Gefährdet sind dabei nicht nur Leistungssportler, sondern besonders auch Hobbysportler. Den ganzen Beitrag lesen - Fotoquelle: pixabay



Kommt die Athletengewerkschaft?
Kommt die Athletengewerkschaft?

Spitzensportler wollen eine unabhängige Vertretung ihrer Interessen. Es wäre der erste Schritt auf dem Weg zu dem, was Funktionäre und Politiker sich immer so redselig wünschen: den mündigen Athleten. Zu diesem Thema ein Kommentar von Anno hecker auf faz.net, Fotoquelle: pixabay.com



Was ist aus der Trimm-Dich-Bewegung geworden?
Was ist aus der Trimm-Dich-Bewegung geworden?

1972 hat sie begonnen und sie dauert lange an, aber was ist inzwischen aus ihr geworden. Peter Kolakowski, der Redakteur, berichtet über den aktuellen Stand auf Deutschlandland Radio Kultur (zum lesen und/oder anhören hier klicken). Fotoquelle: pixabay.com



Senioren-Bestenliste 2016 in Buchform erschienen
Senioren-Bestenliste 2016 in Buchform erschienen

Jörg Reckemeier hat die deutsche Senioren-Bestenliste der abgelaufenen Saison zusammengestellt. Die Statistik für das Jahr 2016 ist nun in Buchform erschienen. Das 700-Seiten-Werk kann zum Preis von 17,00 Euro über die Mail-Adresse joerg.reckemeier@t-online.de bestellt werden. Für die Wettbewerbe aller Seniorenklassen von M/W30 bis M90/W85 sind die jeweils 50 Besten aufgeführt. Im Rekordteil sind die deutschen Seniorenrekorde aufgelistet, im Ergebnisteil die Endkampf-Ergebnisse der nationalen und internationalen Meisterschaften. Weitere Informationen zum Buch und zur Bestellung.

Quelle: leichtathletik.de - Autor: Eberhard Vollmer

Weiterlesen

Hermann Hartmann feiert 60. Geburtstag

Am 13.3.1957 wurde Hermann-Jürgen Hartmann geboren. Viele kennen ihn als den Leichtathletik-Macher aus Otterbach. Schon früh hat er mit Leichtathletik angefangen und verschiedene Athleten betreut und hat seinen Schützlingen immer versucht gute Bedingungen zu schaffen, auch wenn es vor Ort bisweilen schwierig wurde.

Sein Engagement ist in der Leichtathletik mehrfach gefragt. Über Jahre war er Jugendwart im Bezirk und führt den Bezirk seit dem Bezirkstag von Otterbach 2012 als deren Vorsitzender. Auch in der "Kampfrichterei" gilt er als Experte und füllt alle Rollen bis hin zum Wettkampfleiter aus. Auch zeigt er Veranntwortung und betreut seit einem Jahr zusätzlich den LVP-Bus mit der zentralen Zeitmessanlage.

Hartmann gilt in Otterbach sicherlich als "bunter Hund", ist in der Gemeinde und im Turnverein engagiert. So gehört er als verantwortlicher Sportwart dem Vorstand an und hat für den Gemeiderat kandidiert.

Er feiert natürlich in Otterbach seinen Ehrentag. Herzlichen Glückwunsch von der pfälzischen Leichtathletikschar mit den besten Wünschen zu Gesundheit und was sich Hermann-J. Hartmann sonst noch so wünscht.



Sportvereine – ein Auslaufmodell?
Sportvereine – ein Auslaufmodell?

In Niedersachsen hat der zuständige Sportminister mal über die Zukunft der Vereine mitdiskutiert. Seine Meinung ist komplett zu lesen beim nwzonline.de (Textquelle). Geht es den pfälzischen Vereinen nicht ähnlich? - Fotoquelle: pixabay.com



Umfrage: Smartphones sind „Bewegungskiller“
Umfrage: Smartphones sind „Bewegungskiller“

Wer digitale Medien nutzt, lässt sich vom Sport abhalten. Das meinen einer Umfrage zu Folge 45% der Österreicher. In Deutschland ist dies wohl ähnlich - oder? Den ganzen Beitrag bei diepresse.com lesen (Textquelle) - Fotoquelle: pixabay.com



Ausdauertraining wirkt antidepressiv
Ausdauertraining wirkt antidepressiv

Langsames Joggen beugt Depressionen vor, so die Botschaft vom News der Deutschen Presseagentur (Textquelle) und Studien belegen das - mehr dazu auf sueddeutsche.de. Fotoquelle: pixabay.com



Platz 4 für Raphael Holzdeppe bei der Hallen-EM
Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken) war der erste Deutsche, der zum Finale bei der Hallen-Europameisterschaften der Leichtathletik in Belgrad (Serbien) antreten musste. Es wurde ein hochklassischer Wettkampf, bei dem 6 Stabhochspringer die 5,80 m überwanden. So auch Holzdeppe, der diese Höhe im 1. Versuch schaffte und damit an seine frühere Leistung vor seinen schweren Fußverletzung anknüpfen konnte. Mehr wurde es dann nicht und der Zweibrücker wurde Vierter. Eine Woche davor beim Hallenstürmer-Cup im heimischen Zweibrücken belegte er auch den gleichen Platz und hier wie dort gewann der Pole Piotr Lisek den Wettbewerb.


Treppenlaufen: Haertetest fuer die Oberschenkel
Treppenlaufen: Haertetest fuer die Oberschenkel

Martina Steffen (Autorin) berichtet von der Ausdauersportart "Treppenlauf", da geht es rauf und runter, denn selbst der höchste Wolkenkratzer der Welt, der Burj Khalifa in Dubai, hat nur 189 Etagen. Den kompletten Bericht gibts bei der Sächsische Zeitung (Textquelle); Fotoquelle: pixabay.com



Ab 2018: Anhebung der Mindestmitgliedsbeiträge
Ab 2018: Anhebung der Mindestmitgliedsbeiträge

Auf seiner Mitgliederversammlung 2016 hat der Landessportbund (LSB) Rheinland-Pfalz für das Jahr 2018 eine Anhebung der Mindestmitgliedsbeiträge beschlossen. Die Erhebung dieser Mindestmitgliedsbeiträge ist für die Sportvereine die Voraussetzung für den Erhalt von Zuschüssen.

Die Mindestmitgliedsbeiträge sollen in zwei Schritten angehoben werden: von derzeit 4,00 Euro für einen Erwachsenen ab 2018 auf zunächst 5,00 Euro und ab 2020 auf 6,00 Euro; für jugendliche Mitglieder (15 – 18 Jahre) von derzeit 2,50 Euro auf zunächst 3,50 Euro (ab 2018) und dann auf 4,00 Euro (ab 2020). Die Mindestmitgliedsbeiträge gelten ausschließlich für ein einzelnes erwachsenes bzw. jugendliches Mitglied. Unabhängig von den Mindestmitgliedsbeiträgen kann ein Verein Sonderbeiträge (z.B. Familienbeiträge, Beiträge für passive Mitglieder etc.) erheben, die sich nicht an den Mindestmitgliedsbeiträgen orientieren müssen.

Vereine, die also ab 2018 weiterhin Zuschüsse erhalten wollen, müssen ihre Beiträge entsprechend anpassen. Möglich ist eine Anpassung auch in einer Mitgliederversammlung 2018 rückwirkend zum 01.01.2018. Dies gilt analog auch für die Anpassung zum 01.01.2020.



Landessportbund verschwendet Steuergelder
Landessportbund verschwendet Steuergelder

Der Landesrechnungshof hat die Finanzen des Landessportbunds Rheinland-Pfalz unter die Lupe genommen und dabei Geldverschwendung und Finanzchaos zutage gefördert. Die Landesregierung kündigte Konsequenzen an. Dies berichtet der Südwestrundfunk auf swr.de mit Text und Video (Quelle: swr.de)



Vereinsbörse beim Sportbund Pfalz
Vereinsbörse beim Sportbund Pfalz

Der Verein sucht einen neuen Übungsleiter oder es soll der Hammerwurf-Käfig verkauft werden? Auf den Aushang im Vereinsheim meldet sich niemand? Dann meldet Euch beim SB Pfalz an, denn die haben jetzt eine Vereinsbörse eingerichtet.

Egal um welches Vereinsanliegen es sich handelt - ab sofort veröffentlicht der Sportbund Pfalz Suchanzeigen seiner Vereine unter www.sportbund-pfalz.de, damit schnellstmöglich eine Lösung gefunden wird. Einfach alle notwendigen Informationen per Mail an finja.coerdt@sportbund-pfalz.de senden, der Sportbund stellt diese dann online. Dieses Angebot ist selbstverständlich kostenfrei. (Quelle: Sportbund Pfalz)

Ein toller Service für die pfälzischen Sportvereine - reinschauen lohnt sich immer!