Pfalz-KiLa-Finale
Pfalz-KiLa-Finale

Wie 2015 fand in der Kaiserslauterer Barbarossa-Halle auch 2016 wieder das Finale der Pfalz-Kinderleichtathletik statt. Foto-Impressionen gefällig - hier sind sie!



Wer wird "Senioren-Leichtathlet/in des Jahres 2016“?
Wer wird

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende. Zeit, die lange Wettkampfsaison allmählich abzuschließen und sich Gedanken zu machen, wer zum "Senioren-Leichtathleten des Jahres 2016" und zur "Senioren-Leichtathletin des Jahres 2016" vorgeschlagen und gewählt werden könnte. … Alle Senioren-Leichtathletinnen und -Leichtathleten werden gebeten, dem DLV über die E-Mail-Adresse breitensport@leichtathletik.de bis zum 11. Dezember 2016 unter dem Stichwort „Senioren-Leichtathleten-Wahl 2016“ bis zu drei weibliche und drei männliche Kandidaten mit kurzer Begründung vorzuschlagen, die es aus ihrer Sicht in 2016 verdient hätten, zum „Senioren-Leichtathleten" oder zur "Senioren-Leichtathletin" des Jahres gewählt zu werden.

Den ganzen Beitrag gibt’s bei leichtathletik.de (Textquelle).



Potzberglauf: Heltersberg vor Landstuhl
Potzberglauf: Heltersberg vor Landstuhl

Der Potzberg im Westen der Pfalz gelegen zieht viele Bergläufer an und ist auch fester Bestandteil der pfälzischen Berglaufpokalserie. In diesem Jahr waren die 8,2 km hinauf zum Gipfel bzw. der Parkplatz am Potzbergturm auch die Pfalzmeisterschaften im Berglauf.

Wenn mit Jonas Lehmann (TuS Heltersberg) der deutsche Vizemeister mit am Start ist, so ist sicherlich auch der Topfavorit genannt. Er wurde seiner Rolle ganz klar gerecht und siegte mit über 2 min Vorsprung vor Alexander Barnsteiner (LLG Landstuhl). Auch er hatte als Zweiter einen großzügigen Vorsprung vor Max Kirschbaum (LG Ohmbachsee). Mit den beiden letztgenannten sind auch schon 2 Sieger der Seniorenwertung genannt, die der M40 und M30.

Gleiches Bild bei den Damen und eigentlich braucht man für diesen Teil nur die Namen vom vorhergehenden Absatz abzuändern. Klare Mrs. Potzberg wurde Jessica Kammerer (TuS Heltersberg) vor Katja Bambach (LLG Landstuhl). Mit 1 min Rückstand lief Nina Spiegel, auch Heltersberg, mit auf Treppchen. Kammerer war auch Erste der W35, Bambach ist Meisterin der W45.

-- Pfalzmeisterschaften - Gesamtwertung
-- Pfalzmeisterschaften - Seniorenwertung

Blick auf den Potzberg - die Fotoquelle ist von wikipedia und ist veröffentlicht unter CC BY-SA 3.0



Das Volkslaufbuch
Das Volkslaufbuch

Zum Thema Laufen gibt es bereits unzählige Literatur auf dem Markt. Ein Buch der etwas anderen Art hat der Südwest-Verlag in diesem Jahr auf den Markt gebracht. „Volkslaufbuch – Gesünder, schlanker, besser drauf“, heißt der Titel der beiden Autoren Professor Dr. Ingo Froböse und Ulrike Schöber ... Im Unterschied zu manch anderen Laufbüchern zeichnet sich das Werk vor allem dadurch aus, dass es keinerlei komplizierte Trainingspläne veröffentlicht, sondern in den jeweiligen Gliederungs-Bereichen durch detaillierte Unterpunkte Interesse für das Laufen weckt.
Den ganzen Beitrag lesen bei leichtathletik.de (Textquelle), dort gibt's auf die Bestellinformationen.



Arme Senioren
Arme Senioren

Was haben eigentlich die westpfälzischen Leichtathleten in Perth (Australien) bei den Senioren-Weltmeisterschaften für Leistungen erzielt und hat es für aufs Treppchen gereicht?

Diese Frage habe ich mir gestellt und meine Antwort ist, ich weiß es nicht. Und es tut mir auch leid diese Antwort geben zu müssen. Über Ergebnisse bei der WM zu berichten, ist immer eine Zeile wert. Anmeldeliste waren nicht verfügbar und sich durch die Ergebnisse zu klicken, ist in einem verhältnismäßigen Aufwand nicht zu erbringen.

Die Botschaft für diesem Bericht ist: Es tut mir leid für die Athleten, aber ich habe unsere Senioren nicht vergessen.



Sportlehrer geben ihre Defizite weiter
Sportlehrer geben ihre Defizite weiter

Gunter Barner, Journalist der Stuttgarter Nachrichten, interviewt in seinem Beitrag „Sportlehrer geben ihre Defizite weiter“ den Präsidenten des Nordbadischen Sportbunds Heinz Janalik. Er verweist in seinem Gespräch auf die Schmalspurausbildung der Sportpädagogen, auf die bedrothe Vielfalt im Unterricht und warum Sport so wichtig ist in der Schule.

Den ganzen Beitrag auf der Homepage der Stuttgarter Nachrichten lesen (Textquelle); Fotoquelle: pixabay



Bewegung als "Medikament"
Bewegung als

Übergewicht erhöht das Risiko für Typ-2-Diabetes und mit Diabetes steigt das Herz-Kreislauf-Risiko. Mit körperlicher Aktivität lässt sich jedoch die Fitness steigern. Wird Sport als "Medikament" eingesetzt, sinkt die Mortalität. So nimmt sich die Ärzte Zeitung (Textquelle) dem Thema Übergewicht an, den ganzen Beitrag lesen. Fotoquelle: pixabay



Das Erfolgsrezept von Emil Zatopek
Das Erfolgsrezept von Emil Zatopek

Mike Kleiss hat im Tagesspiegel (Textquelle) mal Emil Zatopek einen Artikel gewidmet, um zu beschreiben, was diesen Kultläufer so erfolgreich machte. Den ganzen Beitrag lesen. Fotoquelle: pixabay



Erschreckend viele Kinder haben Probleme mit ihren Füßen
Erschreckend viele Kinder haben Probleme mit ihren Füßen

Zu kleine Schuhe, zu große oder zu enge, Fehlstellungen der Füße, weniger Bewegungen. Viele Punkte, die nicht für gesunde Füße von Kinder sprechen, ein Artikel von Dietrisch Mittler in der Süddeutschen Zeitung (Textquelle) - den ganzen Beitrag lesen. Fotoquelle: pixabay



Studie: Hanteltraining ohne Gewichte viel leichter als mit
Studie: Hanteltraining ohne Gewichte viel leichter als mit

... demnach sollen Probanden, die im Rahmen der Versuchsreihe ohne Hanteln trainierten, im Schnitt deutlich länger durchgehalten haben als Testpersonen mit Gewichten, dazu der Beitrag auf der-postillon.com (Textquelle); Fotoquelle: Pixabay



Fettstoffwechsel-Training und Ernährungsmaßnahmen im Ausdauersport
Fettstoffwechsel-Training und Ernährungsmaßnahmen im Ausdauersport

Im Ausdauersport spielt neben dem Kohlenhydrat- auch der Fettstoffwechsel eine wichtige Rolle. Insbesondere für Marathonläufer oder andere Ausdauer-Athleten bringt ein gut trainierter Fettstoffwechsel einen entscheidenden Vorteil mit sich. Einzelheiten dazu beschreibt Volker Goineau auf larasch.de, dort kann auch der ganze Beitrag gelesen werden. Fotoquelle: Pixabay



Kinder können keinen Purzelbaum mehr
Kinder können keinen Purzelbaum mehr

Unsportliche Eltern, Medienkonsum und der zunehmende Verkehr sind Faktoren, die zur «Verhäuslichung» von Kindern führen - Sarah Serafini (Autorin) geht dem Thema in "Schweiz am Sonntag" (Textquelle) nach, den ganzen Beitrag lesen. Fotoquelle: pixabay



DM: Neumüller geht auf Platz 6
DM: Neumüller geht auf Platz 6

Im Norden von Rheinland-Pfalz fanden zum zweiten Mal die Deutschen Gehermeisterschaften statt. Damit wurde das Städtchen Andernach am Rhein für seine gute Ausrichtung in 2015 belohnt und auch diesmal waren es wieder tolle Bedingungen für die Ausdauersportler. Im Herzen der Stadt auf einem Pendelkurs fanden die Wettbewerbe statt. Neben dem 50 km Gehen wurden auch die Titelkämpfe für die Senioren durchgeführt, die 10 km auf dem Programm hatten. Mit dabei aus der Pfalz Wolfgang Neumüller (SV Otterberg). Der Rheinland-Pfalz-Meister startete über 10 km in der Klasse M65 und belegte mit seinen 65:31 min den 6. Platz.



So läuft es: Doping ohne Nebenwirkungen
So läuft es: Doping ohne Nebenwirkungen

So heißt es, dass Hobbyläufer gerne gerne zu vermeintlich harmlosen Medikamenten greifen, um persönliche Bestzeiten zu erzielen. Dabei gibt es eine Alternative zu Tabletten und Salben, das verrät der Kolumnist Mike Kleiss im Tagesspiegel (Textquelle).

Den ganzen Beitrag bei tagesspiegel.de lesen; Fotoquelle: Pixabay



Es bewegt sich was im Sportunterricht
Es bewegt sich was im Sportunterricht

Der Autor Thomas Hahn hat sich in seinem Beitrag auf sueddeutsche.de (Textquelle) mal den Schulsportunterricht genauer angesehen und sagt, dass kein anderes Schulfach so unterschätzt wird wie der Sport. Was kann, soll und will dieser Untericht leisten, dass schreibt Hahn - den ganzen Beitrag lesen - Fotoquelle: pixabay.com