Jule macht SchuLe
Jule macht SchuLe

Ab dem 01. Oktober 2016 ist es soweit: Die Bewerbungsphase für den Schulsportpreis der Deutschen Leichtathletik Jugend (DLJ) „JuLe macht SchuLe“ startet. Bis zum 31. März 2017 können sich Schulen für den Schulsportpreis zum Thema „Jugend trainiert für Olympia – Eine Chance für Schulen und Vereine“ bewerben.

Weiterlesen

Kreismeisterschaften am 18.9.16 in KL - Ergebnisse, Bericht und Fotos
Kreismeisterschaften am 18.9.16 in KL - Ergebnisse, Bericht und Fotos

die Leichtathletik-Kreismeisterschaften von Kaiserslautern und Kusel am 18.9.16 ab 10 Uhr im Schulzentrum Süd in Kaiserslautern:



Dr. Becker wird 60 Jahre alt
Dr. Becker wird 60 Jahre alt

Dr. Ulrich Becker, langjähriger Präsident des LVP, wird am Sonntag, den 18.9., 60 Jahre alt. Dazu gratuliert der Leichtathletik-Bezirk Westpfalz recht herzlich.

Nach dem Abitur studierte Becker an der Ruhr-Universität in Bochum Sportwissenschaft, Germanistik, Pädagogik und Sozialwissenschaften und startete seine Lehrerlaufbahn in Hamm (Westfalen). Aber schon 2 Jahre später wechselte er ins Referat Schulsport in Kultusministerium Nordrhein-Westfalen. Während dieser Zeit promovierte er zum Dr. Sportwiss. an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz. Sein Thema hatte schon damals etwas mit Sportinternaten zu tun. So ist es irgendwie logisch, dass er später Leiter einer solchen Schule wurde.

1994 wurde Becker dann zum Schulleiter am Heinrich-Heine-Gymnasium in Kaiserslautern und baute die Schule immer weiter aus. Heute hat sie einen Namen als Eliteschule des Sports und Internationale Schule mit Hochbegabtenförderung und das HHG wird immer in einem Zug mit ihm genannt.

Aber auch neben der Schule hatte der Sport immer eine Begeisterung für ihn. So war er Organisationsleiter für Talentsuche/-förderung in Wattenscheid, eine Legislaturperiode war er Lehrwart im Deutschen Leichtathletik-Verband. Mit seinem Wechsel in die Pfalz konzentrierte er sich auf die lokalen Belange und betreute als zuständiger Fachreferent im Leichtathletik-Verband Pfalz die Aus- und Weiterbildung. Im Jahr 2000 folgte er Erich Bremicker sogar als Präsident und führte den Verband über 15 Jahre. 2014 stieg er ins Präsidium des Sportbundes Pfalz auf und leitet als Vizepräsident den Bereich Sportentwicklung.

Dr. Ulrich Becker ist verheiratet, hat 2 erwachsene Töchter und lebt in Hochspeyer. Das sein Geburtstag auf einen Sonntag fällt, gibt ihm die Muße seinen Ehrentag ganz in seinem Sinne zu genießen, auch mal ohne Schule und Sport.



Fußballer mit Damenwäsche?
Fußballer mit Damenwäsche?

Jan Geißler (Autor) von sueddeutsche.de (Textquelle) hat sich mal mit der Unterwäsche von Fußballer beschäftigt und siehe da, dass wie ein Sport-BH für Damen aussieht entpuppt sich als hochkomplexes Techniksystem, über das Leistungsdaten der Sportler ermittelt werden.

Von Fußballern lernen, mal über den Tellerrand blicken - den gesamten Beitrag lesen; Fotoquelle: pixabay



Elektroden im Hirn bringen Läufer wieder in die Spur
Elektroden im Hirn bringen Läufer wieder in die Spur

Früher lief er Marathons, später konnte er durch eine ausgeprägte Läuferdystonie kaum noch gehen: Um dem Patienten zu helfen, griffen Ärzte in den USA zu einer sehr ungewöhnlichen Methode - erfolgreich.

So beginnt der Artikel Von Thomas Müller in der Ärztezeitung; den ganzen Beitrag bei aerztezeitung.de lesen (Textquelle). Fotoquelle: pixabay.com



EM Berlin 2018: „Erwartungen der Zuschauer übertreffen“
EM Berlin 2018: „Erwartungen der Zuschauer übertreffen“

Der Geschäftsführer der BEM 2018 GmbH Frank Kowalski, er stammt aus Winnweiler im Donnersbergkreis, hat im Gespräch mit dem Berliner Tagesspiegel Einblick in seine Visionen für die Titelkämpfe gegeben. „Wir wollen die Leute mit einer neuen Form der Leichtathletik begeistern“, erklärte er. Dazu gehöre besonders eine detailliert geplante Event Presentation, in der die Zuschauer geführt und animiert und gute Leistungen gefeiert werden. Um die Spannung früh in die Höhe zu treiben, werden die 100-Meter-Finals der Männer erstmals bereits am ersten Veranstaltungstag stattfinden. „Wir wollen die Erwartungen der Zuschauer übertreffen“, sagte Kowalski, „die sollen rausgehen und sagen: ,Wow! Was war das denn?’“ Mehr zur EM 2018 in Berlin

Quelle: leichtathletik.de



Die Laufbibel
Die Laufbibel

Buchinformation im Heft: SportInform Juli 2016auf Seite 49 (Quelle):

Laufen ist der Trendsport unserer Zeit – und das nicht ohne Grund: Wer regelmäßig läuft, trainiert sein Herz-Kreislauf-System, bleibt fit und schlank und schützt sich vor zahlreichen Zivilsationskrankheiten. Damit Sie Ihre Leistungsfähigkeit optimal entwickeln und gesund und beschwerdefrei laufen können, gibt Ihnen dieses Buch ein einfach anzuwendendes Gesamtkonzept an die Hand: Mit natural running werden Sie leichter und schneller laufen, aber belastbar und verletzungsfrei bleiben. Das natural-running-Trainingssystem ist ganzheitlich ausgerichtet und enthält verschiedene Bausteine: Sie optimieren Ihre Lauftechnik und schützen so den Bewegungsapparat vor Fehlstellungen und übermäßigen Stoßbelastungen. Mit den richtigen Übungen kräftigen und stabilisieren Sie Ihren Bewegungsapparat, durch die richtige Trainings- und Regenerationsplanung beugen Sie Überlastungen vor. Dank der modernen Bewegungsanalyse kann die Schuh- und Einlagenversorgung optimal auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt werden.

Dr. Matthias Marquardt
Die Laufbibel
Das Standardwerk zum gesunden Laufen
512 Seiten, 29,95 Euro
ISBN: 978-3-936376-50-0
Erschienen im Spomedis Verlag



Immer mehr Kinder haben Rücken
Immer mehr Kinder haben Rücken

Rückenschmerzen sind auch bei Kindern und Jugendlichen weit verbreitet und haben in den letzten Jahren stark zugenommen. Eine aktuelle Studie des Robert-Koch-Instituts kommt zu erschreckenden Ergebnissen.

Das Wie und Was beschreibt ein Beitrag der Ärztezeitung (Textquelle), den ganzen Beitrag lesen - Fotoquelle: pixabay.com



das Leichtathletik-Buch 2016 ist fertig, jetzt bestellen, gewinnen
das Leichtathletik-Buch 2016 ist fertig, jetzt bestellen, gewinnen

Die Olympischen Spiele sind gerade erst zu Ende gegangen und gleichzeitig ist das Leichtathletik-Buch fertig geworden, das alle Sternstunden, aber auch die geplatzten Träume von Rio für die Ewigkeit festhält. Aber nicht nur Rio ist dabei, auch die EM 2016 in Amsterdam und die DM in Kassel zeigen unsere Leichathtathletik. Wer jetzt (oder bis zum 31.08.16) bestellt, hat die Chance auf ein kostenloses Exemplar mit Autogrammen von Christoph Harting, Thomas Röhler, Daniel Jasinski, Gesa Krause oder Julian Reus. Das Buch erscheint am 5. September.

„Leichtathletik 2016“ wird Sie mit Sicherheit über viele Stunden sehr gut unterhalten. Und mit dem Kauf des Buchs unterstützen Sie den Leichtathletik-Nachwuchs. Ein Euro des Kaufpreises für jedes Buch geht an den Verein „Freunde der Leichtathletik“, der mit dem Geld Nachwuchsprojekte fördert.

„Leichtathletik 2016“: Jetzt bestellen, gewinnen und probelesen - Quelle: leichtathletik.de



Falsche Laufhose - Jogger zu langsam
Falsche Laufhose - Jogger zu langsam

Es kommt auch auf die richtige Laufkleidung an. Wie man das feststellt und was man da tun kann, beschreibt der Beitrag "Jogger schafft maximal zwei km/h, weil er keine hautenge Laufhose trägt" auf der Textquelle "der-postillon.com" ;-)  - hier klicken und den kompletten Beitrag lesen - Fotoquelle: pixabay.com



Rio 2016: Christin Hussong und Endkampf, leider diesmal nicht
Rio 2016: Christin Hussong und Endkampf, leider diesmal nicht

Jetzt arbeitet man so lange auf ein Ziel hin und wenn es dann da ist, läuft es nicht. So erging es Christin Hussong (LAZ Zweibrücken) im Finale des Speerwerfens bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Statistisch stand am Ende Platz 12 mit 57,70 m. So wie sie es im Gespräch gegenüber leichtathletik.de schilderte, war der Körper da, doch der Kopf wollte irgendwie nicht. In Bezug auf Rio ist das natürlich Jammerschade. Aber Kopfhoch und Blick nach vorne, Tokio 2020 ist auch ein lohnden Ziel.

Weitere Info auf leichtathletik.de

Weiterlesen

Lemberger Sportfest abgesagt
Lemberger Sportfest abgesagt

Das Leichtathletik-Sportfest des TV Lemberg am 11. September 2016 wird aus organisatorischen Gründen in diesem Jahr abgesagt!



Raphael Holzdeppe verpasst Finale
Raphael Holzdeppe verpasst Finale

Es sollte nicht sein. Die Latte fiel und Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken) musste früh passen. Somit konnte er sich nicht für den Vorkampf und die Entscheidung beim Stabhochsprung in Rio 2016 qualifizieren.

Was bleibt, so Holzdeppe in einem Interview bei leichtathletik.de, ist die Erkenntnis, dass alle Sprünge schmerzfrei absolviert werden konnten und die Verletzung somit ausgeheilt ist.



Miriam Welte holt Bronzemedaille
Miriam Welte holt Bronzemedaille

Die Pfälzer Bahnradsportlerin Miriam Welte (1.FC Kaiserslautern) erkämpft bei den Olympischen Spielen von Rio de Janeiro zusammen mit Kristina Vogel die Bronzemedaille.

Hier schauen wir mal über den Tellerrand und freuen uns für die Radsportlerin. Es liegt sicherlich schon so lange zurück, aber ihre sportliche Karriere begann sie mal als Leichtathletin.

Wem das Foto hier zu klein ist, das größere gibt's auf "weiterlesen"

Weiterlesen

TuS Heltersberg: Deutscher Meister - Deutscher Vizemeister - Deutscher Seniorenmeister ...
TuS Heltersberg: Deutscher Meister - Deutscher Vizemeister - Deutscher Seniorenmeister ...

Vor einer der deutschen Traumkulissen erfolgte der Start zu den Deutschen Berglaufmeisterschaften 2016. Vor der Talstation der Tegelbergbahn, im Hintergrund Schloss Neuschwanstein ging es über 920 Höhenmeter zur Bergstation. Die Strecke ist 8 km lang und versprachen sehr viel Spannung.

Als Vorjahres-Dritte gehörte auch Jonas Lehmann (TuS Heltersberg) zum Favoritenkreis. Schließlich auf den letzten Kilometern reihte er sich auf den Treppchen-Plätzen ein. Mit 12 sek Rückstand, aber auch 36 sek Vorsprung lief Lehmann auf Platz 2. Matthias Hecktor wurde im Gesamtklassement 13., gewann aber seine Altersklasse, die M40. Das die Pfälzer aus Heltersberg Deutschlands bester Kletterteam sind, dafür sorgte Tim Könnel als der 3. in der Mannschaft.

Jonas Lehmann muss bald wieder hoch hinaus, den am 11. September finden die Berglauf-Weltmeisterschaften in Bulgarien statt. Quelle: leichtathletik.de

Weiterlesen